Wappen bv bv

Aktuelles

Termine:

Datum
Thema
Samstag, 13.5.2017
09:00 Uhr
Sachkundelehrgang: Schießen von Farmwild im Gehege und Schlachttieruntersuchung durch den Lebensmittelunternehmer (TGD Programm)
GH Gruber, 4690 Schwanenstadt, Tel. 07673 2254
Ausschreibung und Anmeldeformular
Donnerstag, 6. bis Sonntag, 10.9.2017
Angebot Studienreise der österreichischen Wildhalter nach SPANIEN
Agria Reisebüro und Handelsgesellschaft m.b.H.
Angebot - Ausschreibung und Anmeldung

Siehe auch Hauptbereich: Kurse für Wildhalter

Hoftafel Muster

Neue Hoftafel Entwürfe des Bundesverbandes:

Hoftafelübergabe

Aktuelle Berichte:

Berichte Archiv:

Jahreshauptversammlung September 2015

Investitionsförderung auch für Wildhalter möglich, wenn Anforderungen erfüllt sind

Investitionen können laut Sonderrichtlinie ab Netto-Investitionskosten von 15.000 € gefördert werden, wobei auf die allgemeinen Richtlinien verwiesen wird (Broschüre Invest V3 29.06.2015.pdf), die DI Thomaser von der LK Steiermark zusammengestellt hat. Bei Investitionen in Zäune, Einfriedungen, Gehegeeinrichtungen wird es kein Problem geben, schwieriger sind Maschinen und Geräte. Auch bauliche und technische Ausstattungen für die Direktvermarktung können gefördert werden. Nicht gefördert werden Anhänger; Waffen zum Immobilisieren sollten förderfähig sein (Spezialwaffen); Arbeitsleistung kann keine angerechnet werden aber das eingebrachte Holz kann als Eigenleistung angerechnet werden. Nehmen Sie mit Ihrem Allgemeinberater auf der Bezirkskammer frühzeitig Kontakt auf



Buchtip: